Rechnung Privatkunden oder Firmenkunden

Hallo Leute,
Gibt es bei Dolibarr die Möglichkeit, Kunden als Privat- oder Firmenkunden einzulegen bzw. bezeichnen?

Oder macht man einfach bei Privatkunden bei „Neuen Kontakt einlegen“ einfach nur einen Namen und Adresse, keine USt-IdNr, dann wird es eine Rechnung erstellt, die man als eine Privatkunden Rechnung bezeichnen kann.

Wie macht man das am Besten, um die Privatkunden und Firmenkunden abzutrennen bzw richtig einzuordnen?

Danke.

so ist es. Privatkunden (und andere Kunden) für die keine UmSt verrechnet werden soll, einfach als Kunden mit 0% USt defnieren.
Die zum Privatkunden dazu gehörigen Kontakte kann man dazu extra definieren.
ZB Familie Mustermann = Privatkunde. Für die Rechnungstellung kann aber muss nicht Kontakte dazu anlegen.

1 Like

Das verstehe ich jetzt nicht. Ich möchte bzw. muss ja allen Kunden USt verrechnen (außer Sonderfälle wie innergemeinschaftliche Lieferungen an Firmenkunden oder Lieferungen außerhalb der EU).

Der Unterschied zwischen Firmenkunden und Privatkunden sollte ja nur sein, dass bei Privatkunden in der Rechnungszeile der Bruttopreis steht und am Ende der Rechnung inkl. soundsoviel MwSt, während bei Firmenkunden in der Rechnungszeile der Nettopreis steht und am Ende die gesamte USt addiert wird.

Stehe ich auf der Leitung?

wenn du die Sache so meinst, dass auf jeden Fall MwST genannt sein soll, dann gibt es keinen Unterschied ob Privat oder Geschäftskunde. Geschöfte machts du mit allen. Der Unterschied ist nur, dass der Geschäftskunde USt a Vorsteuer erstatte bekommen kann, der Privatkunde nicht. Bei beiden muss aber per Gesetz die USt angegeben sein.
Nur bei gesetzlichen Ausnahmen, bzw ungesetzlichen MwST-Vermeidungen darf/kann sich auf obige Weise die USt auf 0% setzen.