Multiple Verkaufspreise

Hallo,

ich möchte einem Kunden bessere Preise geben, je mehr er kauft.
Damit scheidet die „Mehrere Preissegmente pro Produkt“ aus, weil ich einem Kunden ja nur ein Preissegment zuordnen kann.
Die Produktvarianten lösen vielleicht das Problem, erzeugen aber neue:

  1. Problem: Wenn Kunde 1000Stk bestellt und ich die 1000Stk. als 100er Variante auf Lager muss ich sie erst umbuchen.
  2. Problem: Bei der Inventur muss ich alle Varianten händisch zusammenrechnen.
  3. Problem: da wo ich echte Varianten erzeugt habe, muss ich jede Variante wieder mehrfach duplizieren

Für mich sind das keine brauchbaren Lösungen. Ein ERP sollte Probleme lösen, nicht neue erzeugen.
Ich hab im Dolistore ein neues Zusatzmodul „Venta por Volumen“ gesehen, das evtl. das Problem sauber löst. Ich konnte es aber noch nicht testen. kostet 150,-€

Grüße
scaleo

Hallo scaleo,
Dein Wunschprozess ist ein gutes Beispiel dafür, dass ERP nicht gleich ERP ist. Das klingt platt, ich weiß :happy:

Dolibarr bietet eine Standard-Lösung an für alle, die sich irgendwie mit ERP beschäftigen und dabei Software einsetzen wollen - und daraus ergibt sich ein riesiger VON-BIS-Bereich von Wünschen und Variationen bei den Idealabläufen.

Als eine mögliche Erkenntnis kann es sein, dass Dein angestrebtes Pricing-Modell in Standard-Dolibarr einfach nicht passend genug abgebildet ist und in diesem Fall ist das wohl auch so.

Was den Zusatzmodul angeht, so empfehle ich, den Anbieter anzuschreiben und um eine Testlizenz zu bitten oder - so machen wir das gern - dem Anbieter den Wunschablauf zu mailen und um eine Demo zu bitten oder zumindest um eine einigermaßen belastbare Rückmeldung, wie gut der Wunschablauf mit seinem Modul abbildbar ist. Testphase sollte in jedem Fall möglich sein und wenn nicht, dann ist auch das eine gewisse, verwertbare Ausssage über den Anbieter :happy:
150 Euro im ERP-Umfeld sind offen gesagt eine sehr überschaubare Invest-Höhe aber trotzdem gibt man die nicht mal eben so aus, um etwas anzuschaffen, ohne zu wissen ob das gewünschte Ergebnis rauskommt.

Trotzdem solltest du parallel auch nochmal bei anderen OpenSource-EPR-Softwarelösungen schauen, ob dein Wunschablauf da besser ( im Sinne von „Teil des Standards“) abbildbar ist.

Gruß
Stefan